zur Navigation springen

Handy-Shop in Kiel : Polizei folgt Blutspur und findet versteckten Einbrecher

vom

Die Spur führte in ein Mehrfamilienhaus. Die Tatverdächtigen hatten zuvor eine Scheibe eingeschlagen.

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2017 | 16:52 Uhr

Kiel | Eine Blutspur vom Tatort bis zum Versteck eines mutmaßlichen Einbrechers hat die Polizei in Kiel direkt zu dem Tatverdächtigen geführt. Ein Zeuge habe einen Einbruch in einen Handy-Shop beobachtet und die Beamten in der Nacht zu Samstag informiert, teilte die Polizei am Montag mit. Mehrere Männer hatten demnach die Scheibe des Geschäfts eingeschlagen und waren anschließend geflüchtet.

Den Polizisten fiel eine Blutspur auf, deren Tropfen vom Geschäft bis zu der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der gleichen Straße, durch das Treppenhaus bis zur Eingangstür im 6. Stock führte. Im Badezimmer der Wohnung entdeckten die Beamten einen 25-Jährigen, der seine Blutungen zu stoppen versuchte. Eine Beteiligung an dem Einbruch habe sich nicht mehr leugnen lassen, teilte die Polizei weiter mit.

Ein mutmaßlicher Komplize konnte in der Nähe ebenfalls festgenommen werden. Nach einer dritten Person, die nach Zeugenangaben an dem Einbruch beteiligt gewesen sein soll, wurde am Montag gefahndet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen