zur Navigation springen

Plakate sollen junge Wähler an die Urne locken

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel | Wenn am 26. Mai die Kommunalwahl ansteht, dann sollen auch möglichst viele junge Kieler ihr Kreuz machen. Die Landeshauptstadt startet nun im Rahmen der Kampagne "Mehr Begeisterung für Kommunalpolitik" eine Plakat-Aktion. Sie soll in der heißen Phase kurz vor der Abstimmung die Aufmerksamkeit der jungen Wähler auf ihr Recht auf politische Mitbestimmung richten. Rund 150 Plakate werden ab heute in Kiel aufgehängt.

Kiels Stadtpräsidentin Cathy Kietzer stellte gestern gemeinsam mit Schüler Artem Gulyayev die Aktion vor, der neben Kietzer und der wegen einer Klausur verhinderten Studentin Mareike Feddersen (20) auf dem Plakat zu sehen ist. "Eure Stimme zählt" lautet das Motto. "Jede Stimme ist wichtig", sagt auch der gebürtige Kasache Gulyayev, der genauso wie Feddersen zum ersten Mal bei einer Kommunalwahl sein Kreuz setzen darf.

Rückblickend auf die Kommunalwahl 2008 sprach Kietzer von einer "enttäuschenden Wahlbeteiligung". Die lag in Kiel damals nur bei 46,8 Prozent. "Es ist wichtig für die Demokratie, dass die Menschen wählen gehen", betonte die scheidende Stadtpräsidentin. Rund 195 000 Kieler dürfen am 26. Mai wählen, 3587 davon sind 16 bis 18 Jahre alt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen