zur Navigation springen

Studentenwerk wirbt in Kiel : Plakataktion für ein besonderes Wohn-Projekt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mitwohnen statt WG oder Studentenheim: Gegen kleine Hilfestellungen im Alltag können junge Kieler bei Familien oder Alleinstehenden günstig oder für lau ein Zimmer bekommen. Dafür findet am Donnerstag ein Info-Tag statt.

„Wohnen für Hilfe – Wohnen Sie mit!“ – so machen derzeit überall in Kiel große Plakate auf ein besonderes Wohn-Projekt aufmerksam. Das Studentenwerk Schleswig-Holstein bewirbt seine Initiative „Wohnen für Hilfe – Hand gegen Koje an Land“, das für einige der tausenden neuen Studierenden in der Stadt eigene vier Wände bringen soll. Gegen Mithilfe kann man so gratis oder für wenig Geld bei Familien oder Alleinstehenden „mitwohnen“ (wir berichteten).

Zehn große Plakatwände an markanten Stellen in der Landeshauptstadt und fast 300 Plakate laden zu einer Info-Veranstaltung ein. Am Donnerstag, 10. Oktober, können sich im alten Speisesaal der Mensa I interessierte Studierende und Anbieter von Wohnraum über das Projekt informieren, vielleicht sogar Wohnpartnerschaften anbahnen. Mittlerweile gibt es knapp 50 dieser WGs in Kiel. Die Schirmherrschaft über das Projekt des Studentenwerks hat Bildungs-Ministerin Waltraud „Wara“ Wende.


Info-Veranstaltung „Wohnen für Hilfe“, Donnerstag, 10. Oktober, 14 Uhr; Mensa I, Studentenwerk Schleswig-Holstein, Westring 385, 24118 Kiel


zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen