Autobahn bei Kiel : Pferd dreht im Anhänger durch – A215 gesperrt

Ein fünf Jahre altes Pferd wird zum ersten Mal im Anhänger transportiert und hat daran absolut keine Freude. Ähnlich ging es Autofahrern.

Avatar_shz von
15. Juli 2016, 14:26 Uhr

Mielkendorf | Weil ihr Pferd im Anhänger wild wurde, musste eine Autofahrerin auf der A215 in Höhe Mielkendorf stoppen. Damit das Tier umgeladen werden konnte, wurde die Autobahn am Mittag um 13 Uhr gesperrt.

Das Pferd wurde zusehends unruhiger (es war für das Tier der erste Transport auf einem Anhänger überhaupt) und die Frau hatte bereits auf dem Standstreifen angehalten und einen Tierarzt informiert. Der Anhänger war schon in Mitleidenschaft gezogen. Der zur Hilfe gerufene Tierarzt setzte eine Beruhigungsspritze. Danach war das Umladen auf einen anderen Anhänger möglich.

Die Autobahn wurde zunächst in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Richtung Süden konnte die Sperrung gegen 13.24 Uhr aufgehoben werden. Richtung Norden dauerte sie bis 13.51 Uhr an. Die Sperrungen hatten kilometerlange Staus zur Folge.

Aktuelle Verkehrsnachrichten gibt es auf www.shz.de/verkehr.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen