Wette gewonnen : Oberbürgermeister Kämpfer darf sein Gehalt behalten

dsc_0179
Foto:
1 von 1

Spaßeshalber hatte Kiels Oberbürgermeister sein dreifaches Jahresgehalt auf ein klares Ja der Kieler zu Olympia verwettet. Sein gestern Abend steht fest: Er muss keinen Kreidt aufnehmen.

shz.de von
29. November 2015, 20:48 Uhr

Jubel gestern Abend im Rathaus: Oberbürgermeister Ulf Kämpfer freute sich gemeinsam mit Stadt-Sprecherin Annette Wiese-Krukowska über das klare Votum der Kieler zugunsten von Olympia 2024 (siehe auch Bericht auf Seite 3). Kämpfer muss sich jetzt nicht verschulden. Vor einem Jahr, als die Landeshauptstadt ihre Bewerbung verkündete, hatte er spaßeshalber sein dreifaches Jahresgehalt dafür verwettet, dass die Kieler dem ehrgeizigen Projekt mehrheitlich zustimmen werden. Seit gestern Abend steht fest: 65,6 Prozent der Wähler sicherten dem Oberbürgermeister mit ihrem Ja das Einkommen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen