zur Navigation springen

Treffen mit Albig und Schlie : Neuer Hamburger Erzbischof Stefan Heße zu Besuch in Kiel

vom

Hamburgs neuer Erzbischof, Stefan Heße, stellt sich bei Albig vor. Es ging auch um den Gottesbezug in der Landesverfassung.

Kiel | Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und der neue Erzbischof von Hamburg, Stefan Heße, haben sich am Dienstag zu einem ersten Gespräch in der Staatskanzlei in Kiel getroffen. „Wir hatten einen intensiven ersten Austausch“, sagte Albig nach dem Treffen. Er freue sich sehr auf die Zusammenarbeit und eine Fortsetzung der traditionell guten Beziehungen zur katholischen Kirche. Neben einem ersten Kennenlernen wurde auch kurz über Inhalte gesprochen. Man habe sich unter anderem über die Landesplanung unterhalten, sagte Albig. Heße ergänzte, auch der Gottesbezug in der Landesverfassung sei Thema gewesen. Er wünsche der Volksinitiative pro Gottesbezug viel Erfolg. Darüber hinaus freue er sich auf sein Ankommen hier im Land und ein gutes Miteinander.

Nach dem Treffen mit Albig wurde der jüngste katholische Bischof Deutschlands von Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) im Landeshaus empfangen. „Wir freuen uns außerordentlich, dass sie im Landtag zu Gast sind“, sagte Schlie. Er zeigte seinem Gast unter anderem den Plenarsaal und den Raum der Stille. Anschließend trug sich der Erzbischof ins Gästebuch des Landtages ein.

Zum Abschluss seines zweiten offiziellen Besuchs in Schleswig-Holsteins wollte der 48 Jahre alte Erzbischof am Abend in Neumünster einen Gottesdienst feiern. Bereits in der vergangenen Woche hatte sich Heße mit dem Landesbischof der Evangelischen Nordkirche, Gerhard Ulrich, in Kiel getroffen.

Heße ist am 14. März in sein Amt eingeführt worden. Der ehemalige Kölner Generalvikar erhielt seine Weihe im voll besetzten Hamburger Mariendom vom Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode. Heße zählt zu den Hoffnungsträgern der katholischen Kirche und gilt als offen, kommunikativ und authentisch. Sein Vorgänger Werner Thissen war im Frühjahr 2014 mit 75 Jahren aus Altersgründen aus dem Amt geschieden.

Nach Thissen und Ludwig Averkamp (1995 bis 2002) ist Heße der dritte Erzbischof des 1995 errichteten Erzbistums Hamburg. In dem flächenmäßig größten deutschen Bistum leben in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg rund 400 000 Katholiken.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Mär.2015 | 16:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen