zur Navigation springen

Tödliche Messerattacke bei Kiel : Nach Mord an 39-Jähriger in Schönkirchen: Tatverdächtige stellt sich

vom

Freitagmorgen erscheint die mutmaßliche Täterin in Begleitung eines Anwalts bei der Kriminalpolizei.

Zwei Tage nach dem gewaltsamen Tod einer 39-jährigen Frau in Schönkirchen bei Kiel hat sich die mutmaßliche Täterin gestellt. Die ebenfalls 39 Jahre alte Gesuchte sei am Freitagmorgen mit einem Rechtsanwalt bei der Kriminalpolizei in Kiel erschienen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Angaben zur Sache habe sie nicht gemacht, sagte der Sprecher.

Die Frau steht im Verdacht, ihr Opfer am Mittwochabend in Schönkirchen auf offener Straße mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt zu haben. Beim Eintreffen der Polizei lag die 39-Jährige leblos vor einem Haus.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde gegen die Verdächtige Untersuchungshaftbefehl wegen Mordes erlassen. Sie wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern nach Angaben der Polizei an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2015 | 16:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert