Louise Auerbach : Nach Frachtschiff-Unfall: Nord-Ostsee-Kanal bei Kiel zeitweise voll gesperrt

shz_plus

Die „Louise Auerbach“ ist in den Böschungswall gefahren. Daher musste der Kanal gesperrt werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
06. Januar 2019, 16:06 Uhr

Kiel | Ein Frachtschiff ist am Sonntag im Nord-Ostsee-Kanal vom Kurs abgekommen und hat frontal die Böschung der vielbefahrenen Wasserstraße gerammt. Verletzt wurde niemand, wie ein Sprecher der Wasserschutzpoli...

lKei | Eni cfhchfiFtrsa sit am nanStgo mi N-OeolearaKn-stsd ovm Kusr ogbenmkmae nud ath rnfolta edi usnBghcö erd ierbnevafenlhe stsraaeWesßr tmre.gma tVetzlre duwer deannm,i ewi ein rhSeprec der uWtercsohipzisaezls ni Kiel t.asge Dre saoeesdat--lnNKOr stsmeu lilasegdrn übreevgenhdro rtgersep ,rwdene se amk uz ineme .Suat

erD 831 eMrte egaln dnu 12 eteMr ritebe tceSkuügrftrahtc sie cßilcislhhe mti Hlief neies eSppcshler e gtrdhe onrwed ndu in den neoNrdhfa Kiel g,henafer iehß .es oDrt oesll edi lnlcUrufhaaes rtuhnutecs nerdew. kDanber ies nei eDfkte an red gaalu.Rrndee evsDier heifcSf im KON nerwat erztied auf eeni rattiWefe.hr

HLMTX kclBo | rtollBiucmoinaht ürf trlikAe

zur Startseite