Louise Auerbach : Nach Frachtschiff-Unfall: Nord-Ostsee-Kanal bei Kiel zeitweise voll gesperrt

shz+ Logo

Die „Louise Auerbach“ ist in den Böschungswall gefahren. Daher musste der Kanal gesperrt werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
06. Januar 2019, 16:06 Uhr

Kiel | Ein Frachtschiff ist am Sonntag im Nord-Ostsee-Kanal vom Kurs abgekommen und hat frontal die Böschung der vielbefahrenen Wasserstraße gerammt. Verletzt wurde niemand, wie ein Sprecher der Wasserschutzpoli...

ilKe | Eni atcFsfhhrcfi sti am ngaontS im -detl-OrsesNanKao ovm rsKu oembgaenkm ndu tah aronltf die öcgnBhsu edr lheeieavnfbnre aratßesrWess tg.ermma ettlrzeV uwdre ,eamdnin iew ein rphceerS erd szcilierepsostWauhz ni lKie eas.gt reD end-aKesroa-OsNlt ssteum gdlrnieasl hbüenovrdeegr rrepegst newed,r es mka zu eemin .aStu

eDr 381 Merte glaen nud 12 terMe eertbi ghuartrücteSfctk esi clislchßeih itm lifHe niees Spclhpsree  trgeehd odwren dun in dne naNdfrheo lKei fee,arngh ßehi es. rDto olsle ied Ualhfsanrluec shrcuunett wnre.ed anbreDk ise eni tfeDek an red eaerduglRn.a Dirvese hffSeic mi NKO enrwat rezdiet afu neie fraithr.Wtee

HLMTX kloBc | tctnoBlirlahuomi rfü ietrAkl

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert