A 21 Abfahrt Trappenkamp : Mit Video: Wie der Schwertransporter aus dem Kreisverkehr befreit wurde

Die Schilder mussten abmontiert werden, damit sich der Transporter aus seiner misslichen Lage befreien konnte.
Die Schilder mussten abmontiert werden, damit sich der Transporter aus seiner misslichen Lage befreien konnte.

Der Transporter blockierte die Abfahrt die ganze Nacht. Nun herrscht wieder freie Fahrt.

shz.de von
19. April 2016, 10:37 Uhr

Trappenkamp | Seit dem späten Montagabend hatte ein Schwertransporter die Abfahrt an der A21 Trappenkamp in Fahrtrichtung Kiel blockiert - jetzt ist sie wieder frei. Der Transporter war steckengeblieben, weil der Kreisverkehr mit seinen Schildern und Leitplanken zu eng für das breite Fahrzeug waren.

Nun ist die Straße wieder frei: Am Morgen demontierte die Straßenmeisterei einige Verkehrszeichen. Nach einer neuen Tagfahrgenehmigung durch das Ministerium ging es für den Schwertransporter dann ganz vorsichtig durch den Kreisverkehr. Die Polizei sperrte hierfür die Straßen.

Kein Weiterkommen gab es für den Schwertransporter, weil er nicht durch den engen Kreisverkehr passte.
Danfoto
Kein Weiterkommen gab es für den Schwertransporter, weil er nicht durch den engen Kreisverkehr passte.
 

Der Fachmann Tim Bendler hält seit Jahren den Kreisverkehr für nicht geeignet für Schwertransporte und nahm deswegen auch schon an diversen Gesprächen im Ministerium teil. Aus seiner Sicht gibt es eine bessere Strecke, die aber rund 20 Kilometer länger ist. Dies lehne das Ministerium aber ab und schreibt den Fahrern die kürzere Strecke exakt vor.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert