zur Navigation springen

Mit neuem Kutter in die Segel-Saison

vom

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel | Kaum getauft, und schon auf der Kieler Förde: Gestern erhielt bei der Eröffnung der mittlerweile elften Saison im Camp 24/7 an der Kiellinie auch ein komplett überarbeiteter Jugendwanderkutter einen Namen und glitt sogleich mit Schülern der Friedrich-Junge-Grundschule und Skipper Ron Rademacher an Bord als "Eny VII" aufs Wasser hinaus.

Zur Eröffnung übernahmen die beiden zehnjährigen Viertklässlerinnen Merle Schreiber und Jule Sötje von der Friedrich-Junge-Schule stellvertretend für alle Kinder das Steuerrad, das ihnen Kiels Stadtpräsidentin Cathy Kietzer und Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Kieler Stadtwerke überreichten. Die segelbegeisterten Kids seien "ideale Botschafter für die Marke Kiel Sailing City und für das Camp 24/7", wie Kietzer betonte.

Grundgedanke des Segelprojekts sei es, so Meier, dass jedes Kieler Kind mindestens einmal gesegelt sein sollte. In den bisherigen zehn Segelsaisons in dem Camp, ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtwerke und der Kiel-Marketing GmbH zusammen mit weiteren Sponsoren, hätten laut Meier bereits mehr als 60 000 Kinder dort das Segeln gelernt.

Bis Mitte September geht es nun nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche und Erwachsene täglich unter der Anleitung ausgebildeter Segeltrainer in Booten verschiedenster Klassen hinaus auf die Förde.Weitere Informationen: www.camp24-7.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen