zur Navigation springen

KiWo 2017 : Gutschein-Wurf aus Riesenrad löst Einsatz auf der Kieler Woche aus

vom

Ein Teenager springt in die Kieler Förde, um ein paar Scheine zu ergattern. Diese waren jedoch nicht echt.

shz.de von
erstellt am 19.Jun.2017 | 17:14 Uhr

Kiel | Von einem Riesenrad fliegende vermeintliche Geldscheine haben auf der Kieler Woche einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Ein 16 Jahre alter Wassersportler war am Sonntagabend in die Förde gesprungen, um sich ein paar Scheine zu sichern. Das aber schreckte die Wasserrettung auf, die einen Notfall vermutete.

Der Sprung in die kühlen Fluten lohnte sich indes nicht. Die 50- und 100-Euro-Scheine entpuppten sich als Gutscheine für ein chinesisches Restaurant, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Behörde sprach von einem „ungewöhnlichen wie überflüssigen Einsatz“. Wer die Gutscheine aus dem Riesenrad geworfen hatte, konnte nicht ermittelt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert