Bahnhof Kiel : Ladendieb stößt sich ein Messer in die Brust

Polizisten wollten die Identität des 30-Jährigen feststellen. Dieser verletzte sich selber und musste operiert werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
08. August 2019, 14:22 Uhr

Kiel | Am Mittwoch, 8. August, wurde die Bundespolizei zum Supermarkt im Kieler Hauptbahnhof gerufen. Hier wurde ein Ladendieb festgehalten. Als die Bundespolizisten eintrafen, saß der Mann auf einem Stuhl und m...

lKei | Am ttMwio,ch 8. sA,utug edrwu edi noluedzeBpsii umz puamreStrk im rieKle hafuahotHbpn reu.feng rHei druew ein naLedbdie ta.hneetgself

lsA dei entuznBiseoiplds irt,fnenae asß erd nMna afu eeinm luhSt dnu eahmct enmcdlüih gbAanen zu esienr Pn.esro iDe eBnmeat wnlotle ide ntIäitetd efebüürrpn und e,embretnk adss dre nnMa mirem nvreörse ewrud. tlähhciacsT gab se eneki oenrPs mit end mecegntha g.nbeAan

Mersse ni iegnee trsuB ßesonegt

hizllPtöc letih er nie seserM ni erd daHn ndu sßtei hcsi dsa rMeses in edi rtsBu. sclhßnndiAee swcaghn re sda seMser ebhdilroch rov ned peuntdloeziBniss nud wrfa es clßchisehil ni hgiRntuc rde mBt,anee edi ladirlnesg nthic nrftegfeo e.runwd

Dei sieonlzitP wnigbäetteülr end .naMn eilencAnshdß teeesitln sei sEtre Hlief nud frrneetdo esRtfkgnäuetrt a.n Bie emd ggoarnV thceurts dme -j3nh0eägir nie nceühTt tmi ewißme lurePv uas erd .Tsehca Als erd tnwsnguetRega ri,faetn rwdeu ied sroPne beenüregb dun sni skaarhneKnu feerahg.n

Oaoertinp edwru gnidwnteo

toDr ltelset cshi heu,sra sdas edi ,lVezetnrgenu edi hisc edr aMnn imt mde eeMssr tfegzgüu ht,eta cdoh crerhesw n.rwea rE wedur otrofs tpeoerr.i

eBi edr nurcghuhcsDu der frhmüteetign säenetGnedg esd nMnaes dhcru dei iuipnszdeoeBl uwnred terweie eesblätngiumttBu gfennue.d eilewtetrMil teaht erd iäj-3rh0eg mi sekrnaahunK krkereot gbAanen uz sneeri nIdätttie gecmtah, die frrüpgÜebnu b,aegr sdas es shic um nneie itelekannbipeonz tnsäeiettrnIv dt.anhel

eDi inteeerw gnlmiuetErtn nrdeua n.a

LMTHX Bockl | oialhmitrlcnouBt üfr Art leki

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert