Handball-Bundesliga : Klarer Heimsieg für den THW Kiel

Filip Jicha und die anderen Spieler des THW waren den Gästen aus Balingen überlegen.
Filip Jicha und die anderen Spieler des THW waren den Gästen aus Balingen überlegen.

Die Handballer des THW Kiel gewannen gegen HBW Balingen-Weilstetten deutlich mit 35:24 und führen die Tabelle der Bundesliga weiter an.

shz.de von
16. Oktober 2013, 22:02 Uhr

Kiel | Die Handballer des THW Kiel bleiben in der Bundesliga das Maß der Dinge. Der Rekordmeister gewann am Mittwoch sein Heimspiel gegen HBW Balingen-Weilstetten mit 35:24 (20:12) und steht mit 18:2 Punkten auf dem ersten Platz. Bester Werfer vor 10.285 Zuschauern in der ausverkauften Sparkassen-Arena waren Marko Vujin (8/1) für die „Zebras“ sowie Martin Strobel (5) für die Gäste.

Die Mannschaft von THW-Trainer Alfred Gislason hatte etwa 20 Minuten gebraucht, um die erste Saisonniederlage aus der vergangenen Woche (31:34 beim SC Magdeburg) aus dem Kopf zu bekommen. Wichtige Bausteine auf dem Weg zum Sieg waren eine größere Effektivität des Kieler Angriffs sowie ein Wechsel auf der Torhüterposition. Johan Sjöstrand war ein deutlich stärkerer Rückhalt als Andreas Palicka. So zog Kiel vom 14:12 (22.) zum 20:12-Pausenstand davon.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Kieler deutlich nach. Sieben Minuten vor Schluss brachte Gislason den 20-jährigen Nachwuchsmann Tjark Müller als Spielmacher. Vielleicht wollte der THW Kräfte für das Champions-League-Spiel am Samstag sparen. Dann müssen die Kieler (6:0 Punkte) beim KS Vive Kielce antreten. Die ebenfalls noch ungeschlagenen Polen liegen aufgrund der besseren Tordifferenz vor den „Zebras“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen