zur Navigation springen

Kieler Woche : Kieler-Woche-Voting: „Janitor“ ist für mehr als 200 Teilnehmer die beste Band

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mehr als 200 junge Leute kamen zum Voting in die Pumpe und wählten aus den 98 Bewerbern ihre 33 Besten, die zur Kieler Woche auf der großen Open-Air-Bühne im Ratsdienergarten spielen können.

shz.de von
erstellt am 24.Feb.2014 | 04:27 Uhr

Am Freitagabend gab es in der Pumpe in der Haßstraße 22 so einigen Lärm: Denn für die anstehende Kieler Woche im Juni wurden im Voting die 33 Bands unter den 98 Bewerbern aus ganz Schleswig-Holstein gewählt, die auf der große Open-Air-Bühne im Ratsdienergarten spielen dürfen. Mitabstimmen durften alle Jugendlichen unter 27 aus ganz Schleswig-Holstein.

Wenn man den Eingang durch die Kontrolle passierte, wurde man gleich mit einem sogenannten TED-System „Reply Mini“ ausgerüstet. Mit dem gemieteten, Pager-ähnlichen Gerät durfte man dann 98 Bands oder Solo-Talente, die im Durchschnitt 21 Jahre alt sind, mit Schulnoten bewerten. Hierfür ließ man die Jugendlichen eine Minute lang in die Musik der jeweiligen Band – häufig Rock/Pop auf Englisch, aber auch auf Deutsch – „reinhören“. Die Minute selbst wurde speziell von den Bands vorbereitet. Meistens war es einfach das Highlight ihres besten Stückes, andere haben aber auch Medleys eingeschickt, wenn sie sich für ein Lied nicht entscheiden konnten.

Das Voting fand zum zweiten Mal in der Pumpe statt. Die Junge Bühne ist ein gemeinsames Projekt des Kieler Jugendring e. V. und dem Amt für Schule, Kinder und Jugendeinrichtungen in der Hauptstadt Kiel. Geschäftsführer und gleichzeitig Organisator sowie Moderator der Veranstaltung ist Burkhardt Richard (49). „Wir haben dieses Jahr 210 Abstimmer aus ganz Schleswig-Holstein, von Kellinghusen bis Flensburg. Es ist immer total toll, dass die Leute so zahlreich erscheinen. Der Sound ist dieses Mal auch wesentlich besser“, freut sich Richard. Zum Ablauf des Votings ergänzt er: „Vorhin kam aus dem Publikum die Frage, wer denn die grad spielende Band sei, aber das bleibt anonym, damit alle auf dem gleichen Level bleiben. Alle Songs spielen eine Minute lang und an den Ergebnissen kann man auch sehen, dass alles fair zugeht. Zum Beispiel war letztes Jahr keiner da, um für die Gewinnerband abzustimmen, woraus man schließen kann, dass keine Leute zum Voten geschickt werden.“

Nach rund drei Stunden standen die Sieger fest: „Janitor“ (Platz 1), „Roast Apple“ (2) und „Onions on the Floor“ (3) spielen jeweils zwei Stunden zur Kieler Woche. Zusätzlich können sich „Janitor“ über einen Tag im Tonstudio am Falckensteiner Strand freuen.

Alle 33 Bands lest ihr hier:
1) Janitor
2) Roast Apple
3) Onions On The Floor
4) Goldmouth
5) Mellious
6) Sunray
7) Matchboxstories
8) Majalony
9) We Are Stereokid
10) The Ocean In Me
11) The byAgent
12) Matt Chase
13) NO Cliché
14) Karolina Kingdom
15) The Palm Set
16) Kasa
17) rOcklabirint
18) The Yound And Careless
19) Lisa Seehase
20) Trying Empire
21) Butler
22) Alessas Appetite
23) Sonic Border
24) NEUPHORIA
25) Lunatree
26) Takadoon
27) Jäzz Daniel´s
28) Mindwalker
29) Anja und Band
30) GreenGrandma
31) Bunch Of Bull
32) Hannah Kristin
33) Mary Jane killed the Cat






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert