zur Navigation springen

Kieler Woche musikalisch auf der Höhe

vom

Das größte Sommerfest Nordeuropas lockt wieder mit Top-Stars und festen Größen, aber auch mit Newcomern und Talenten in die Landeshauptstadt

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel | Es dürfte laut werden, aber auch "gewaltig leise". Es dürfte wild werden, aber auch gefühlvoll. Und vor allem dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das Musikprogramm auf der Kieler Woche hat traditionell jede Menge zu bieten und kann sich auch in diesem Jahr sehen lassen. "Es sind einige alte Hasen dabei, aber auch interessante Newcomer", fasste Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) bei der Vorstellung des Musikprogramms treffend zusammen.

Beim größten Sommerfest Nordeuropas geht es vom 22. bis 30. Juni aber um viel mehr als nur um Musik. Segeln und diverse andere Sportarten, Kultur, Kunst, Politik, Wissenschaft, Spaß - die Kieler Woche ist in diesem Jahr vielfältig wie eh und je. Auch die Gaumenfreuden kommen an diversen Ständen, Buden und natürlich auch auf dem Internationalen Markt auf dem Rathausplatz nicht zu kurz. Doch unbestritten ist, dass die Auftritte von Bands und Solo-Musikern aller Art auf den großen und kleinen Bühnen ein besonderes Salz sind, das in der Kieler-Woche-Suppe nicht fehlen darf und das stets viele Besucher anlockt - große Namen der Vergangenheit, der Gegenwart und vielleicht auch der Zukunft.

Auf der NDR-Bühne am Ostseekai werden unter anderem Silbermond, Michy Reincke & Friends, Nena, Laith Al-Deen, und Johannes Oerding auftreten. Auch Stanfour von der Nordseeinsel Föhr mischen mit. Die richtige Mischung machen dann aber das Folk-Duo Mrs. Greenbird, die Berliner Frauenband Laing oder die Newcomer von Tonbandgerät aus. Jan Bastick von NDR1 Welle Nord sprach nicht nur von einem guten Programm auf der NDR-Bühne, sondern von dem "vielleicht besten aller Zeiten". Auch sein Kollege Andreas Kuhlage (N-Joy) frohlockte: "Wer bei Nena und ,99 Luftballons nicht mitsingt und zu träumen anfängt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen."

Gut bestückt ist auch die Rathausbühne auf dem Rathausplatz. Dort gibt im Rahmen des Soundchecks am Freitag, 21. Juni, die Band Münchener Freiheit ein Konzert. Ein weiteres von vielen Highlights dürfte der Auftritt von Max Mutzke am Mittwoch, 26. Juni, sein. Aufpassen sollten alle Fans des Classic-Open-Air, denn das findet in diesem Jahr - anders als sonst - schon am ersten Kieler-Woche-Sonntag, also am 23. Juni, statt. Stargast ist Bobby Kimball, der erste und prägendste Sänger der Rockband Toto. Er wird unter dem Motto "Rock meets Classic" gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Kiel auf der Bühne stehen.

Das Musikzelt auf der Reventlouwiese ist ein Hort der Kieler-Woche-Stammgäste, denn dort werden auch Tiffany, Illegal 2001 und Torfrock auftreten. Eine lässig-lockere Atmosphäre wird wieder auf und an der Freilichtbühne auf der Krusenkoppel beim Festival "gewaltig leise" herrschen. Dort sind beispielsweise die Ost-Kultband Karat, Ben Becker, Rock-Musikerin Chi Coltrane und Soul-Sänger Ernest Clinton mit von der Partie.

Auf der Hörn-Bühne wird es in diesem Jahr keine Zäune und keine Bezahl-Konzerte geben - mit einer Ausnahme: Am Freitag, 28. Juni, kommen "Die Fantastischen Vier". Eine Karte für dieses Konzert kostet 29,95 Euro. Maximal 7000 Tickets gibt es für Fans der Stuttgarter Hip-Hopper, laut Hörn-Bühnen-Chef Ahmad R. Zirakbash sind gut die Hälfte davon schon weg. Den Auftakt macht dort am Freitag vor dem offiziellen Start der Kieler Woche die Hamburger Rockband Kettcar.

Weitere Informationen: www.kieler-woche.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen