zur Navigation springen

Kieler Natur virtuell vom PC aus erkunden

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 19.Apr.2014 | 05:47 Uhr

„Damit bringen wir Naturerlebnis und moderne Technik zusammen“, sagte Bürgermeister Peter Todeskino bei der Vorstellung virtueller Spaziergänge durch Kieler Naturerlebnisräume und Landschaftsschutzgebiete. Diese lassen sich nämlich ab sofort auch online erkunden. Dazu hat das Umweltschutzamt der Stadt sechs virtuelle Spaziergänge, die einen besonderen Blick auf Gebiete und Biotope ermöglichen, entwickelt. Anhand einer interaktiven Karte können Bilder und Infos zu einzelnen Stationen abgerufen werden – und das Ganze nicht nur vom heimischen PC aus, sondern auch unterwegs, während des Spaziergangs, über Tablet oder Smartphone. „Wir haben den Versuch unternommen, Informationen zur Verfügung zu stellen, die unterwegs abrufbar sind“, so Todeskino. Ulrich Eipl vom Umweltschutzamt ergänzt: „Viele Menschen benutzen die virtuelle Welt sehr stark, diese Zielgruppe hoffen wir mit dem Angebot zu erreichen.“ Die sechs angebotenen Spaziergänge reichen vom Landschaftsschutzgebiet „Wellsee und Wellsauniederung“ über „Drachensee, Russe und Umgebung“ und den Naturerlebnisraum „Alte Stadtgärtnerei Kollhorst“ bis hin zu drei Naturpfaden im Landschaftsschutzgebiet „Zwischen Heischer Tal und Schilkseer Steilküste“. Auch Tipps, wie beispielsweise wo man welche Tiere beobachten kann, sind zu erfahren, wie Karl-Heinz Kweton vom Umweltschutzamt betont.

Die einzelnen Spaziergänge lassen sich ein- und auszoomen, einzelne auf den Karten vermerkte Punkte werden beim Anklicken durch Bilder und Infotexte erläutert, insbesondere auch Fauna und Flora. Wer also die Natur in der näheren Umgebung der Landeshauptstadt erkunden will, kann dies am heimischen PC planen und hat unterwegs einen Wanderbegleiter, der auch Hinweise gibt, welche Besonderheiten es in dem jeweiligen Naturraum gibt. Und wer kein Smartphone hat, kann sich am PC zuhause die Karten auch ausdrucken.


Das alles unter www.kiel.de/naturpfade oder über den Link auf der Startseite www.kiel.de



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert