zur Navigation springen

47-Jähriger festgenommen : Kiel: Schuss nach Beziehungsstreit

vom

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einem 47-Jährigen und einer Frau am Dienstagmorgen zückt der Mann eine Waffe.

Kiel | Mit einem Schuss aus einer Handfeuerwaffe ist am Dienstagvormittag in der Kieler Innenstadt offenbar ein Beziehungsstreit eskaliert. Es passierte um 9.50 Uhr auf offener Straße im Stadtteil Blücherplatz. Auch wenn nach Polizeiangaben niemand verletzt wurde – „die Pistole war scharf“, sagte Polizeisprecher Harald Höpcke. Schnell riegelten die Beamten die Ecke Gerhardstraße/Wrangelstraße mit mehreren Streifenwagen ab. Der 47-Schütze wurde festgenommen und, wie Anwohner berichten, mit Handschellen abgeführt. Derzeit befindet er sich in Polizeigewahrsam. „Die 34-Jährige wird psychologisch betreut“, so der Polizeisprecher.

Über einen längeren Zeitraum sei am dienstag unklar gewesen, was genau geschehen ist, hieß es. Noch immer sind viele Fragen nicht geklärt. Warum schoss der Mann auf die Frau? Besaß er die Waffe legal? „Die Ermittlungen hinsichtlich der Hintergründe und des Geschehens dauern an“, teilte der Polizeisprecher mit. Die Staatsanwaltschaft in Kiel prüft derzeit, wie der Fall juristisch einzuordnen ist. Dabei spielt etwa eine Rolle, ob der Vorfall als versuchtes Tötungsdelikt angesehen wird oder als  Bedrohung. Zu klären ist auch: Hat sich der Schuss versehentlich gelöst, war es nur möglicherweise nur ein Unfall?

Anwohner und Mitarbeiter benachbarter Geschäfte haben kaum etwas mitbekommen. Anfangs nahmen einige an, eine Bank sei überfallen worden. Auch einen Schuss wollen viele nicht gehört haben – nicht mal die Mitarbeiter der in unmittelbarer Nähe gelegenen Postfiliale. Dennoch sagt eine Kielerin: „Man fühlt sich nicht gerade sicher. Ich bin fünf Minuten bevor das passiert ist, mit dem Rad zur Arbeit gekommen.“

Kriminaltechniker untersuchten unterdessen am Dienstag den Tatort. Auch Sprengstoffhunde wurden bei der Suche nach einem Projektil eingesetzt; bis zum Nachmittag allerdings ohne Erfolg. Gegen 13.30 Uhr wurden die Straßensperrungen aufgehoben.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2014 | 13:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert