zur Navigation springen

Neumühlen-Dietrichsdorf : Kiel: Schon wieder Brand am Ostufer

vom

Die Brandserie in der Landeshauptsstadt geht weiter. In der Nacht zu Mittwoch brennt es erneut in einem Keller.

Kiel | Am Kieler Ostufer musste schon wieder die Feuerwehr anrücken: Im Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf hat es kurz vor Mitternacht erneut in einem Keller gebrannt. Die herbeigerufenen 40 Einsatzkräfte konnten das Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Nanthingasse schnell unter Kontrolle bringen, Menschen wurden nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Wie es in der Nacht auf Mittwoch zu dem Brand kam, war zunächst ebenso unklar wie die Höhe des Schadens. Die Polizei schließt vorsätzliche Brandstiftung nicht aus.

Erst in der Nacht zum Freitag mussten bei zwei Bränden 21 Menschen gerettet werden, fünf erlitten Rauchvergiftungen. Die unheimliche Brandserie hält die Menschen am Ostufer bereits seit Wochen in Atem. Meist werden Gegenstände in Kellern angezündet.

Betroffen von den mittlerweile mehr als ein Dutzend Feuern sind die drei Kieler Stadtteile Neumühlen-Dietrichsdorf, Wellingdorf und Gaarden. „Wir gehen nicht von einem einzelnen Täter aus, sagte Polizeisprecher Matthias Arends vor ein paar Tagen. Nach Erkenntnissen der Polizei agierten Brandstifter meist dort, wo sie sich gut auskennen, also in einem örtlich begrenzten Radius. Deshalb glauben die Ermittler trotz der Parallelen bei der Tatbegehung an mindestens zwei verschiedene Serien. Die ersten Brände gab es in Dietrichsdorf.

shz.de zeigt die Feuer der vergangenen Wochen auf einer Karte:

Die tatsächlichen Tatorte können von den Markierungen abweichen. Die Angaben basieren auf den Straßennamen, die von der Polizei veröffentlicht wurden.

Blaulichtmonitor

zur Startseite

von
erstellt am 18.Feb.2015 | 07:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert