Feuer im Kulturzentrum : Kiel-Mettenhof: Hof Akkerboom in Flammen

Das Dach des Hofes Akkerboom stürzte durch das Feuer ein.
Foto:

Das Dach des Hofes Akkerboom stürzte durch das Feuer ein.

Großer Feuerwehreinsatz in Kiel: Seit Mitternacht brennt es im historischen Kulturzentrum. Eine Kindertagesstätte konnte geschützt werden.

shz.de von
10. August 2015, 08:21 Uhr

Kiel | Nach dem schweren Brand im Kieler Kulturzentrum „Hof Akkerboom“ ermittelt die Polizei bei der Ursachenklärung in alle Richtungen. Bisher gebe es keine Hinweise auf eine mögliche Brandursache, teilte die Polizei am Dienstagvormittag mit. Damit blieb zunächst offen, ob die Zerstörung des Hauptgebäudes in der Nacht zum Montag auf Brandstiftung zurückzuführen ist. Dies war 2007 der Fall, als der „Hof Akkerboom“ ebenfalls in Brand geraten war.

Um Mitternacht begann zunächst das Hauptgebäude auf dem Kulturzentrum zu brennen, wie die Feuerwehr Kiel am Montagmorgen mitteilte. Nur die Grundmauern des reetgedeckten Gebäudes stehen noch. „Das Dach ist komplett weg“, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Durch Funkenflug griffen die Flammen auch auf das Reetdach des Nebengebäudes über. Das Dach des Hauptgebäudes stürzte ein, das Feuer konnte hier aber gelöscht werden. Die Löscharbeiten am Nachbargebäude dauerten bis zum Morgen. „Wir konnten das Gebäude halten“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Das Vordringen zu den Glutnestern auf dem Hof gestaltet sich allerdings schwierig. Deshalb werde jetzt schweres Räumgerät eingesetzt.

Mehrere Trupps unter Atemschutz waren über sechs Stunden lang im Dauereinsatz, die Löscharbeiten dauerten bis zum Morgen.. Mit Wassernebel schützte die Feuerwehr eine benachbarte Kindertagesstätte. Insgesamt waren etwa 150 Einsatzkräfte vor Ort. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. „Hof Akkerboom“ wird als historisches Veranstaltungszentrum genutzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert