zur Navigation springen

Schulkulturwochen : Kiel lockt Schüler mit Kulturangeboten

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mitmachen, anfassen, erleben – mit den Schulkulturwochen will die Landeshauptstadt Schüler der 5. bis 8. Klassen aus Kiel und dem Umland für Kultur und Kunst begeistern. Alle Angebote sind kostenlos, Schulklassen können sich ab sofort anmelden.

Was hat Müll mit Kunst zu tun? Was zeichnet Superhelden von heute aus und wie helfen Mangas und Animes beim Japanisch-Lernen?

Die Schulkulturwochen (SKW), die im September und Oktober in Kiel vom Amt für Kultur und Weiterbildung angeboten werden, geben nicht nur darauf Antworten. Bei mehr als 20 Workshops und Mitmachaktionen können interessierte Schüler ganze drei Wochen in verschiedenste städtische und kulturelle Einrichtungen hineinschnuppern. „Wir wollen die Begeisterung für Kunst und Kultur bei den Kindern und Jugendlichen erhalten oder wecken“, sagt Rotraud Apetz vom Amt für Kultur und Weiterbildung. Die verschiedensten Institutionen von der VHS-Kunstschule über die Musikschule, das Stadt- und Schifffahrtsmuseum, Theater bis hin zur Stadtbücherei – alle sollen noch mehr Teil des Schulalltags werden, so das erklärte Ziel. „Kultur muss ein selbstverständlicher Teil des Stundenplans sein und mit unserem Angebot wollen wir die ersten Hemmschwellen überwinden helfen und Kindern mit Spaß und Talenten die Möglichkeit geben, sich auszuprobieren“, so Apetz. Alle Angebote und Aktionen sind kostenlos, um auch Kindern aus finanzschwachen Familien den Zugang zu ermöglichen. Kulturdezernent Wolfgang Röttgers: „Nach diesem kostenlosen Einstiegsangebot ist nicht Schluss. Viele der teilnehmenden Einrichtungen, wie die Musikschule, bieten auch speziell für Interessierte aus ärmeren Familien Kurse an.“

Die Angebote der Schulkulturwochen, die sich nun im zweiten Jahr an die fünften bis achten Klassen richten, reichen von Tanz und Bewegung bis zum Norwegisch- oder Japanisch-Lernen bei der Förde-VHS. Bei der VHS-Kunstschule können die Kinder selbst zu verschiedensten Themen kreativ werden mit Farbe, Ton oder „Müll“ sowie zur aktuellen Ausstellung in der Stadtgalerie arbeiten. Die Musikschule bietet verschiedene Klangreisen mit Tasten-, Zupf-, Streich- oder Blasinstrumenten sowie der eigenen Stimme. Und wer schon immer einmal Superheld sein wollte, ist in der Stadtbücherei richtig: Hier können nicht nur Künstler beim Zeichen-Slam angefeuert werden, sondern in der Filmakademie auch eine eigene Superhelden-Geschichte ausgedacht und im Theater-Workshop umgesetzt werden.

Mehr als 2000 Schüler werden laut Apetz pro Jahr mit den SKW erreicht. Auch sei ein deutlicher Zulauf zu sonstigen Angeboten der Einrichtungen zu bemerken. Wer mit seiner Klasse – auch aus dem Umland – teilnehmen will, kann sich ab sofort online anmelden.

Anmeldung/Info

www.kiel.de/kultur

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 04:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert