Kiel bekommt einen "Klosterplatz" an der Falckstraße

Die Fläche am oberen Ende der Falckstraße wird zukünftig Klosterplatz heißen. Foto: os
Die Fläche am oberen Ende der Falckstraße wird zukünftig Klosterplatz heißen. Foto: os

shz.de von
23. April 2013, 03:59 Uhr

Kiel | Der Platz am oberen Ende der Falckstraße in Kiel, der in diesem Jahr für rund 300 000 Euro umgestaltet werden soll (wir berichteten), wird nicht länger ein namenloses Dasein fristen müssen. Der Bauausschuss der Stadt Kiel beschloss in seiner jüngsten Sitzung, dass der Platz, der aktuell noch als Taxistandfläche genutzt wird, nach seiner Umgestaltung die Bezeichnung "Klosterplatz" erhalten wird. Diesen Antrag hatte der Ortsbeirat Mitte eingereicht, der auf seiner Sitzung am 19. Februar diesen Namen einstimmig beschlossen hatte. Zuvor hatten Kieler Bürger ihre Vorschläge einreichen können. Dabei war "Klosterplatz" mit Abstand am häufigsten genannt worden. In Kiel gibt es bereits die Bezeichnungen Klosterkamp (in Russee und Oppendorf), Klosterkirchhof (Innenstadt), Klosterstraße (Gaarden) und Klosterweg (Elmschenhagen-Nord/Klausdorf). Polizei und Feuerwehr äußerten jedoch keine größeren Bedenken, dass es bei Einsätzen zu Verwechslungen kommen könnte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen