Leuchtturm in Kiel : Kapitän fährt in Sperrgebiet – Reederei entlässt ihn

Mit deutlichem Alkohol in der Atemluft wurde ein Tanker-Kapitän in Kiel kontrolliert. Die Reederei reagierte prompt.

shz.de von
19. März 2015, 14:43 Uhr

Kiel | Alkoholisiert ist ein norwegischer Tanker-Kapitän in der Nacht zu Donnerstag am Kieler Leuchtturm in ein Sperrgebiet gefahren. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, löste die verbotene Einfahrt des Tankers eine Schiffskontrolle aus.

Die Beamten der Wasserschutzpolizei stellten bei dem Kapitän ein Atemalkoholgehalt von 1,27 Promille fest. Am Nachmittag schickte die Reederei einen neuen Kapitän, da sie den alten Schiffsführer entlassen hatte. Das Schiff setzte mit dem neuen Kapitän seine Reise nach Hamburg fort.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen