zur Navigation springen

Kämpfer, Kruber und Hackethal als OB-Kandidaten zugelassen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Jetzt ist es amtlich: Drei Bewerber kandidieren für die Oberbürgermeisterwahl am 23. März in Kiel. Der Gemeindewahlausschuss bestätigte Ulf Kämpfer (für SPD, Grüne, SSW), Stefan Kruber (für die CDU) sowie den Einzelbewerber Detlef Hackethal gestern Nachmittag im Kieler Rathaus einstimmig. Der vierte Bewerber, Hans-Jürgen Panck, konnte wegen seines zu hohen Alters (62) und wegen fehlender Unterstützungsunterschriften (mindestens 265 Stimmen) nicht zugelassen werden. Exakt zwölf Minuten dauerte die Sitzung im Magistratssaal. Nur Kandidat Detlef Hackethal war erschienen.

Auf dem Stimmzettel werden die drei Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge stehen (siehe Musterzettel): Detlef Hackethal (Einzelbewerber), Dr. Ulf Kämpfer (SPD/Grüne/SSW) und Stefan Kruber (CDU).

Die Kandidaten werden sich am 19. März in einer von der Stadt organisierten offiziellen Veranstaltung in der Halle 400 den Wählern vorstellen. Zur OB-Wahl am 23. März (mögliche Stichwahl am 6. April) sind rund 194 000 Kielerinnen und Kieler wahlberechtigt, darunter etwa 3700 16- bis 18 Jährige und etwa 5300 EU-Bürger. Die Wahlbenachrichtigungen werden zusammen mit den Benachrichtigungen für den Bürgerentscheid zu Möbel Kraft versandt, voraussichtlich ab dem 18. Februar und bis zum 1. März. Ab dem 19. Februar öffnet das Briefwahlbüro auch im Rathaus. Im Internet unter www.kiel.de kann man online die Briefwahl beantragen.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Feb.2014 | 06:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert