Jugendliche sammeln fast 6900 Euro für Jugendarbeit im Land

Die „Shells Allstars Cheerleaders“ des TSV Schilksee dankten Susanne Gaschke auf ihre Art für die Auszeichnung.
1 von 2
Die „Shells Allstars Cheerleaders“ des TSV Schilksee dankten Susanne Gaschke auf ihre Art für die Auszeichnung.

shz.de von
18. September 2013, 00:32 Uhr

Ob Cheerleader, Schützen, Pfadfinder oder Brandschützer – eines hatten die Jugendlichen, die von Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke im Rathaus empfangen wurden, gemein: Bei der 64. Jugendsammlung des Landesjugendrings vom 10. Mai bis 3. Juni hatten sie fleißigen Einsatz gezeigt und insgesamt 6898,96 Euro gesammelt. Dafür wurden sie nun von der Oberbürgermeisterin sowie von Burkhardt Richard vom Kieler Jugendring und Inken Hofbauer vom Landesjugendring mit Urkunden ausgezeichnet. „Ich finde es schön, dass sich Jugendliche in Vereinen engagieren. In Vereinen findet man Freundschaften und, auch wenn es altmodisch klingt, Kameradschaft. Wer dieses Gemeinschaftsgefühl einmal erlebt hat, möchte es nicht mehr missen“, sagte Gaschke. 70 Prozent aus der Aktion „Jugend sammelt für Jugend“ wird den Jugendgruppen zur Verfügung gestellt, 20 Prozent bekommt der Landesjugendring für Aus- und Fortbildung, zehn Prozent kommt dem Kieler Jugendring zugute. Insgesamt waren knapp 150 junge Sammler im Einsatz. Das beste Ergebnis in Kiel erzielte die Jugendfeuerwehr Dietrichsdorf mit 1840,81 Euro. Dafür bekam die Jugendwehr einen Wanderpokal und einen Scheck über 1000 Euro.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen