zur Navigation springen

Dietrichsdorf : Holzboot brennt im Kieler Sportboothafen

vom

Die etwa acht Meter lange Motorjacht liegt im Dietrichsdorfer Hafen – inmitten von 50 weiteren Sportbooten.

shz.de von
erstellt am 30.Jun.2015 | 13:46 Uhr

Kiel | Im Kieler Sportboothafen Dietrichsdorf ist am Dienstagvormittag ein Boot in Brand geraten. Ein Passant hatte das Feuer um kurz nach 11 Uhr gemeldet, wie die Feuerwehr mitteilte. Als die Einsatzkräfte am Hafen eintrafen, brannte das etwa acht Meter lange Holzboot in voller Ausdehnung. 50 weitere Sportboote lagen ebenfalls im Hafen. Unter Atemschutz konnten zwei Trupps das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand.

Mit einem Mehrzweckboot zogen die Einsatzkräfte Ölschlengel um das ausgebrannte Holzboot, um ein Ausbreiten des Löschschaums in der Schwentinemündung zu verhindern.

Trotz der starken Rauchentwicklung bestand laut Feuerwehr keine Gefahr für die Umwelt. Die angrenzende Bevölkerung wurde aber gebeten, vorsichtshalber Fenster und Türen zu schließen. Das städtische Umweltamt überwachte das Einschlengeln auf dem Wasser. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuerwache Ost sowie die Freiwillige Feuerwehr Dietrichsdorf mit 30 Kräften.

Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens waren nach Polizeiangaben zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert