Hilfe dank alter Kleider

Bei der Scheckübergabe vor dem Altkleider-Container sorgten die beiden Klinikclowns (Mitte) für gute Stimmung.
Bei der Scheckübergabe vor dem Altkleider-Container sorgten die beiden Klinikclowns (Mitte) für gute Stimmung.

Wohnungsgenossenschaften spenden 15 500 Euro aus Container-Erlösen

shz.de von
29. April 2015, 13:50 Uhr

Sie stehen in Kronshagen und in Rendsburg, in Preetz, in Büdelsdorf und in Wahlstedt und natürlich in der Landeshauptstadt: Insgesamt 56 Altkleider-Container im Großraum Kiel nehmen ausrangierte Textilien auf. Fünf Wohnungsgenossenschaften im Kieler Raum organisieren diese Sammelaktion. Seit 2010 spenden sie den jährlichen Erlös an soziale Einrichtungen – diesmal wurden 15  500 Euro überreicht. 70 Tonnen Altkleider kamen 2015 zusammen.

Beteiligt an der Aktion sind die Baugenossenschaften Mittelholstein (BGM), Kiel-Ost, Wankendorfer, Woge und Hansa. Vertreter aller fünf Unternehmen überreichten gestern die Schecks an die ausgewählten Einrichtungen. Über jeweils 3875 Euro durfte sich neben dem Förderverein für krebskranke Kinder auch das Hilfsprojekt Deswos freuen, das preiswerte Wohnungen in Ländern der Dritten Welt erstellt. Das Uni-Klinikum wurde gleich zweimal bedacht. Die Verantwortlichen des neuen Lungentransplantationszentrums erhielten ebenso einen Scheck wie die Klinikclowns. Dr. med Wurst und seine Kollegin Dr. Baguette ließen es sich nicht nehmen, in ihrer weißen „Arbeitskleidung“ vorbeizuschauen. Dienstags und donnerstags verbreiten sie auf den Kinderstationen gute Laune.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen