Routineeinsatz der Polizei : Hanfplantage durch Zufall entdeckt

Bei einem Routineeinsatz haben Polizisten in Kiel eine kleine Hanfplantage entdeckt. Rund 200 Marihuana-Pflanzen wurden sichergestellt.

Avatar_shz von
23. April 2012, 09:37 Uhr

Kiel | Es ging eigentlich um einen Anruf wegen Ruhestörung, der Polizisten des 2. Reviers in Kiel in die Kirchhofallee fahren ließ. Anwohner hatten sich Dienstagabend gegen 20 Uhr wegen Lärms in der Wohnung beschwert. "Die Beamten nahmen beim Betreten der Dachgeschosswohnung den Geruch von Marihuana wahr und bemerkten zugleich eine größere Menge entsprechender Pflanzen", berichtet Polizeisprecher Matthias Arends. Die Ordnungshüter fanden insgesamt 200 professionell gezüchtete Pflanzen.
Die beiden Bewohner (20 und 22) sind der Polizei bislang nicht aufgefallen und wurden nach ihrer Vernehmung auf der Wache wieder entlassen. Arends: "Auf sie kommt nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu. Die Pflanzen wurden sichergestellt und werden vernichtet."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen