zur Navigation springen

Eigene Seite Auf Mitfahrportal : Günstiger zum FH-Campus

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Fachhochschule Kiel geht mit eigenem Mitfahr-Netzwerk bei flinc.de an den Start. So können nicht nur Studenten und Dozenten, sondern auch Angestellte der benachbarten Schmerzklinik oder des Geomar-Zentrums günstiger und ökologischer aufs Ostufer fahren.

shz.de von
erstellt am 16.Okt.2014 | 05:45 Uhr

Als erste Hochschule in Schleswig-Holstein verfügt die Fachhochschule Kiel (FH) über eine eigene Seite auf dem Mitfahrportal „flinc.de“. Ab sofort können Hochschulangehörige das Angebot kostenlos nutzen, um in Fahrgemeinschaften kostengünstiger und umweltschonender zum Campus zu gelangen. Das teilte die FH gestern mit. Die Kooperation hatte Masterstudent Jacob Hilzinger vom Fachbereich Wirtschaft initiiert, unterstützt vom Nachhaltigkeitsbüro der Hochschule konnte der Vertrag mit dem Mitfahrnetzwerk geschlossen werden.

Mit der hochschuleigenen flinc-Seite und den Fahrgemeinschaften will die FH die Parkplatzsituation am Campus entspannen, CO2-Emissionen reduzieren und Fahrtkosten für Hochschulangehörige senken helfen. Gleichzeitig setzt die Hochschule auf Synergieeffekte. Da das Portal frei zugänglich ist, könnten auch Angestellte der Schmerzklinik Kiel oder des Geomar-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ihren Arbeitsweg mit FH-Angehörigen teilen.

Nach der Registrierung auf dem Portal können Mitglieder ihre Strecke zur Hochschule als Fahrt oder Mitfahrgesuch online anlegen. Liegt eine Übereinstimmung vor, werden die Mitglieder informiert.

www.flinc.org/fh-kiel





Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert