Schiffstaufe der „Mein Schiff 4“ : Glamour-Spektakel mit 15-Meter-Kleid

Das Gegenteil von Minirock: Schwimmstar Franziska van Almsick im Riesenkleid.
1 von 9
Das Gegenteil von Minirock: Schwimmstar Franziska van Almsick im Riesenkleid.

Als Taufpatin ließ Franziska van Almsick für die „Mein Schiff 4“ die Champagner-Flasche in Kiel krachen.

Avatar_shz von
06. Juni 2015, 09:17 Uhr

Kiel | Bei der Taufe der  „Mein Schiff 4“ musste Kiel einiges aufbringen, um des Event aus dem Vorjahr zu toppen. Im vergangenen Jahr noch hatte Sängerin Helene Fischer an einem Ballon hängend das Vorgängermodell „Mein Schiff 3“ in Hamburg getauft.

Die Taufpatin durfte ebenfalls schweben: Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick hat am Freitagabend das Kreuzfahrtschiff getauft. Bei einer Party am Ostseekai gab die 37-Jährige in einem 15-Meter langen, schwarzen Kleid auf einem schwebenden Podest das Signal und eine große Champagnerflasche prallte an den Schiffsrumpf des neuesten Kreuzfahrers der Reederei Tui Cruises. „Es war ein unglaublicher Moment, als ich in diesem traumhaften Kleid über dem Schiff schwebte“, sagte die Taufpatin.

Dabei hatte der Ex-Schwimmstar auch das Design einer Suite mitgestaltet. „Kissen, Teppiche und Farbgestaltung habe ich in der Taufpatensuite selbst ausgesucht“, sagte die ehemalige Schwimm-Weltmeisterin am Freitag vor der Taufe des Kreuzfahrers in Kiel. „Es hängt auch ein Schwimmfoto von mir im Zimmer.“ Für „Mein Schiff 4“ ist Kiel der Heimathafen in dieser Sommersaison.

Kiel gehört neben Hamburg und Rostock-Warnemünde zu den größten Kreuzfahrthäfen in Deutschland. „Dennoch müssen wir auch daran arbeiten, dass wir das touristische Profil von Schleswig-Holstein weiterentwickeln“, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD). Kreuzfahrttourismus gehöre dabei zu einem Schwerpunkt.

Van Almsick war am Freitag Hauptperson der Taufzeremonie in Kiel, die am Abend am Ostseekai vor rund 25.000 Zuschauern und 1000 Ehrengästen stattfand. Am Abend stand noch ein kostenloses Open-Air-Konzert mit dem Sänger Adel Tawil im Hafen auf dem Programm.

Äußerlich unterscheidet sich die „Mein Schiff 4“ nur wenig von ihrem Vorgänger: Fast 300 Meter lang, gut 36 Meter breit. Sie bietet auf 15 Decks Platz für mehr als 2500 Passagiere. Jedes Schiff der Flotte hat der Hamburger TUI Cruises Reederei zufolge jedoch besondere Merkmale im Design. „Hier möchten wir die große Fläche nutzen, um moderne Kunst auszustellen“, sagte die TUI-Geschäftsführerin Wybcke Meier.

Auf dem Schiff sind 6000 Kunstwerke ausgestellt - von Skulpturen über Wandmalereien bis zu einer Bildergalerie junger Künstler.

Nach der Taufzeremonie mit abschließenden Feuerwerk sollte die „Mein Schiff 4“ am Samstagmorgen zur Jungfernfahrt in Richtung Baltikum und Skandinavien aufbrechen. Die nächste Taufe ist jedoch schon in Sicht: TUI Cruises hat bereits den Bau weiterer Schiffe in Auftrag gegeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen