zur Navigation springen

Kiel : Gesprühtes Stadtbild hübscht Betonwand auf

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Sehr blau ist die Förde, sehr grün die Umgebung und sehr spitz der Rathausturm: Zwei Kieler Künstler haben die Landeshauptstadt und viele markante Sehenswürdigkeiten auf einer unscheinbaren Haus-Rückseite in der Innenstadt auf Beton gebannt.

Mit der Kraft und Farbe von 150 Spraydosen haben Michael Wende und Johann Hopp die Landeshauptstadt in einem Wandbild verewigt – Förde, Schweden-Fähre, HDW-Kran, Rathaus, Hörnbrücke. Ehrenmal von Laboe und Leuchtturm inklusive. Wende ist ein Kieler Grafik-Designer und Illustrator, Johann Hopp arbeitet als Graffitikünstler in Kiel. Das Bild sieht, wer sich auf die Rückseite der Holstenstraße nahe Europaplatz am Mühlengang in der Innenstadt begibt. Der Eigentümer des Hauses mit der Nummer 78 hatte die Wand gestalten lassen wollen und traf auf die beiden Künstler. Nun ist die Betonwand farbenfroh geworden.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2014 | 06:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert