Einbruch in Kiel : Gemälde im Wert von 300.000 Euro gestohlen

Das Ölgemälde „Blick durch einen Kreuzgang auf eine gotische Kirchenruine“ von Carl Hasenpflug. Signiert und datiert unten links „C.Hasenpflug 1839“, Öl auf Leinwand, 62 x 52 cm

Das Ölgemälde „Blick durch einen Kreuzgang auf eine gotische Kirchenruine“ von Carl Hasenpflug. Signiert und datiert unten links „C.Hasenpflug 1839“, Öl auf Leinwand, 62 x 52 cm

Einbrecher erbeuten in einem Kieler Reihenhaus zahlreiche Gemälde. Der Besitzer verspricht eine Belohnung für Hinweise.

shz.de von
17. März 2017, 14:28 Uhr

Kiel | In der Nacht vom 5. auf den 6. März ist es in der Wik zu einem Einbruch in ein Wohnhaus gekommen, bei dem der oder die Täter eine Vielzahl von auf Auktionen erworbenen Gemälden sowie eine antike Vase im geschätzten Wert von rund 300.000 Euro gestohlen haben. Die Polizei veröffentlichte Bilder der Gemälde und erhofft sich dadurch Hinweise auf den Verbleib.

Die Tat in dem Reihenhaus im Klausbrooker Weg ereignete sich nach jetzigem Ermittlungsstand im Zeitraum zwischen Mitternacht und zwei Uhr morgens. Bei seiner Rückkehr bemerkte der Bewohner den Einbruch und das Fehlen von insgesamt 15 Bildern und einer antiken Vase.

 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die den Einbruch oder den Abtransport der Bilder beobachtet haben. Weiterhin werden Personen gesucht, denen die Gegenstände zum Kauf angeboten wurden. Hinweise nimmt die Polizei unter 0431-1603333 entgegen.

Für das Wiederauffinden der Gemälde und der antiken Vase wurde durch den Geschädigten eine Belohnung von bis zu 3000 Euro ausgelobt, sollten alle Kunstwerke wieder zu ihm finden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert