Kieler Entenrennen : Gebäck für guten Zweck

Spendenübergabe: „Oberente“Marlis Halft, Eckhardt Schütz ( Bäckerei Steiskal), Olaf Kahlke (Kieler Lions, v.l.).
Spendenübergabe: „Oberente“Marlis Halft, Eckhardt Schütz ( Bäckerei Steiskal), Olaf Kahlke (Kieler Lions, v.l.).

Süße Amerikaner unterstützten das 9. Kieler Entenrennen: Mit dem Engagement einer Kieler Bäckerei kam eine Spende von 6 500 Euro zusammen. Das Geld wird in ein soziales Projekt für ein Kieler Kinderheim fließen.

Avatar_shz von
30. Juli 2014, 06:33 Uhr

Das Kieler Entenrennen hat Tradition – und so auch das Engagement des Bäckers Steiskal. Bereits zum 5. Mal hat die Bäckerei das Entenrennen der Kieler Lions und Leos unterstützt.

Seit Beginn des Entenverkaufes Anfang März wurde in den Filialen spezielles Enten-Backwerk verkauft. In diesem Jahr wurden Amerikaner mit einen Entenmotiv angeboten und nach eigenen Angaben letztlich fast 30 000 Stück davon verkauft.

Jedes Stück brachte 20 Cent für das diesjährige Entenprojekt der Lions. „Da die Bäckerei den Betrag noch aufrundete, konnte die Kieler Projektleiterin und selbsternannte „Oberente“ Marlis Halft jetzt „zu unserer großen Freude“ von Steiskal-Geschäftsleiter Eckhardt Schütz einen Scheck über 6 500 Euro entgegen nehmen: „Ein tolles Ergebnis für ein tolles Projekt“ – eine Spielstraße für das Antoniusheim (Kinderheim in Elmschenhagen), denn vielen der dort wohnenden Kinder und Jugendlichen fehlt außerhalb der Einrichtung die nötige Orientierung und Verkehrssicherheit. Sie könnten diese auch entwicklungsbedingt nicht erwerben, sodass der Spielstraße laut Halft „eine hohe Bedeutung für die Teilhabe und Selbstbestimmung zukommt“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert