Nachfolger von Dennis Snower : Gabriel Felbermayr wird neuer IfW-Chef in Kiel

Gabriel Felbermayr ist derzeit Professor für Volkswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Gabriel Felbermayr ist derzeit Professor für Volkswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Der 42-jährige Österreicher nimmt ab Februar sein Amt auf.

shz.de von
10. September 2018, 12:07 Uhr

Kiel/München | Der österreichische Ökonom Gabriel Felbermayr wird 2019 neuer Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW). Der 42-Jährige folgt im März auf Dennis Snower (67), wie das Institut am Montag mitteilte. Derzeit ist Felbermayr Professor für Volkswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität und Leiter des Zentrums für Außenwirtschaft am ifo-Institut in München.

„Mein Ziel ist es mitzuhelfen, Kiel zu einem führenden Ort der weltwirtschaftlichen Forschung in Europa zu machen“, sagte Felbermayr. Er freue sich darauf, „gemeinsam mit den Spitzenforschern, die schon in Kiel arbeiten, politikrelevante Beiträge zur wissenschaftlichen Analyse der Globalisierung leisten zu dürfen“.

Der Präsident der Kieler Christian-Albrechts-Universität, Lutz Kipp, bezeichnete ihn als „ausgewiesenen Experten im Bereich des internationalen Handels“. Die Hochschule sei überzeugt, dass er „schon bald neue und sichtbare Akzente setzen wird“.

Schleswig-Holsteins Wissenschaftsministerin Karin Prien (CDU) sagte, „die Landesregierung ist außerordentlich erfreut, dass mit Professor Felbermayr ein Wissenschaftler gewonnen werden konnte, der sowohl wissenschaftlich als auch in der Politikberatung und für die Leitung einer großen außeruniversitären Forschungseinrichtung hervorragend ausgewiesen ist“.

Seit 2004 ist der Amerikaner Snower Präsident des IfW. Seine Präsidentschaft endet im Februar. Dessen Amtszeit war zuletzt 2014 verlängert worden, bis zum maximalen Zeitpunkt der nach dem Beamtenrecht aus Altersgründen möglich war.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen