zur Navigation springen

Drei Wohnblöcke : Fünf Verletzte bei Brand in Kiel

vom

Auf einer Länge von 120 Metern brennen Dächer in Kiel. 70 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Die Löscharbeiten dauern an.

shz.de von
erstellt am 04.Okt.2013 | 11:45 Uhr

Kiel | Bei einem Dächerbrand in Kiel sind am Freitag fünf Menschen verletzt worden. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Die anderen vier Menschen wurden leicht verletzt. Die Dächer von drei Wohnblöcken brannten am Vormittag auf einer Länge von insgesamt 120 Metern. Gegen Mittag hatten die 70 Einsatzkräfte die Flammen unter Kontrolle. Die Löscharbeiten sollten aber voraussichtlich bis in den Nachmittag hinein andauern. Sie wurden durch starken Wind behindert.

Das Feuer war aus unbekanntem Grund im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Elmschenhagen ausgebrochen. Von dort griffen die Flammen auf das Dach über.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen