zur Navigation springen

Förde-Triathlon mit Verkehrseinschränkungen

vom

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Kiel | Wegen des 25. Förde-Triathlons kommt es am Wochenende zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Hindenburgufer zwischen Lindenallee und Koesterallee sowie Parkflächen in diesem Bereich werden am Sonnabend, 10. August, gesperrt. Besucher des Seebads und der Seebar Düsternbrook müssen außerhalb dieses Bereichs parken. Zudem gibt es in diesem Jahr einen Kinder-Triathlon. Dafür wird die Sperrung des Hindenburgufers am Sonnabend, 10. August, von 15.30 bis 18.30 Uhr von der Lindenallee aus bis Höhe der Kaserne/Tirpitzmole erweitert. Am Sonntag, 11. August, folgen weitere Sperrungen, die Auswirkungen auf den Linienbusverkehr haben: Einige Haltestellen in der Wik können nicht oder nur eingeschränkt angefahren werden, Busse werden umgeleitet.

Das Hindenburgufer wird am Sonntag, 11. August, von der Lindenallee sogar bis zur Kreuzung Feldstraße/Mercatorstraße für den Verkehr gesperrt sein. Nach Holtenau gelangen die Triathleten über die Prinz-Heinrich-Straße/B503. Hinter der Holtenauer Hochbrücke geht es über die Oskar-Kusch-Straße, Friedrich-Voß-Ufer, Knooper Landstraße, Knooper Allee, Lummerbruch, Willy-Busch-Straße/K19 nach Rathmannsdorf und zurück. Dort kommt es am Sonntag zu Einschränkungen. Umleitungen sind ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer sind davon betroffen. Zwischen 8.30 und circa 11.30 Uhr sowie 12.15 und 14 Uhr ist die Querung des Kanals nur über die Kanalfähre Wik (Abfahrt Schleusenstraße) - Holtenau (Abfahrt Kanalstraße) und umgekehrt möglich. Mehr Infos unter www.kiel-triathlon.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen