Wieder beim Kraftwerk : Fliegerbombe entdeckt: Kieler Förde am Dienstag gesperrt

Etwa 300 Anwohner müssen ihre Häuser verlassen. Der Fundort der Bombe liegt wieder beim Kraftwerk.

shz.de von
01. März 2015, 14:09 Uhr

Kiel | Auf einem Brachgelände in der Nähe des Gemeinschaftskraftwerks Kiel ist erneut eine amerikanische Fliegerbombe entdeckt worden. Die Entschärfung soll am Dienstag ab 15 Uhr stattfinden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Für die Dauer der Entschärfung müsse die Kieler Förde komplett gesperrt werden. Aus Sicherheitsgründen müssten auch etwa 300 Anwohner ihre Häuser verlassen. Im vergangenen Jahr hatte es bereits mehrere Funde auf einer Baustelle in der Nähe des Kraftwerks gegeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen