Ein Verletzter : Feuer in Obdachlosenunterkunft in Hamburg

Alle Bewohner konnten in der Nacht zu Montag aus dem brennenden Haus gerettet werden.

shz.de von
29. Juni 2015, 07:13 Uhr

Hamburg | In einer Obdachlosenunterkunft in Hamburg ist in der Nacht zum Montag ein Feuer ausgebrochen. Wie die Feuerwehr mitteilte, erlitt ein 60-jähriger Bewohner leichte Brandverletzungen.

Die Feuerwehr rettete drei Menschen aus dem brennenden Gebäude. Rund 50 weitere Bewohner konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen und wurden von den Einsatzkräften betreut.

Das Gebäude ist teilweise nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache und die Höhe des Schadens waren zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen