Gaarden-Süd : Feuer in Kiel: Anwohner rettet sich mit Sprung aus dem Fenster

<p>Die Feuerwehr war mit 50 Leuten im Einsatz.</p>
Foto:
1 von 1

Die Feuerwehr war mit 50 Leuten im Einsatz.

Als die Feuerwehr bei dem brennenden Mehrfamilienhaus ankommt, befinden sich noch mehrere Menschen im Gebäude.

shz.de von
06. Dezember 2016, 07:01 Uhr

Kiel | Bei einem Wohnungsbrand in Kiel sind drei Bewohner verletzt worden. Wie die Feuerwehr am Dienstagmorgen mitteilte, musste eine Frau mit Verbrennungen und Oberschenkelbrüchen in ein Krankenhaus gebrachten werden. Sie war aus einem Fenster im ersten Obergeschoss gesprungen. Zwei weitere Bewohner, eine Frau und ein Mann, kamen nach Angaben der Feuerwehr mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus. Insgesamt waren sieben Menschen in dem Haus, das jetzt unbewohnbar ist. Der Brand ereignete sich am späten Montagabend. Ursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert