Campusfest „summa cum laude“ : Festival, Riesentorten und ganz viel Wissen: So feiert die Uni Kiel ihren 350. Geburtstag

Das wird eine große Party: Am 22. Mai veranstaltet die größte Uni in SH ein großes Campusfest. Was geplant ist.

shz.de von
05. Mai 2015, 12:00 Uhr

Kiel | Das wird eine riesige Geburtstags-Party: Am Freitag, 22. Mai, feiert die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ihr 350-jähriges Bestehen. Geplant ist ein großes Fest auf dem Campus. Von 12 bis 19 Uhr wird auf drei Festarealen entlang der Olshausenstraße die Vielfalt der Landesuniversität gezeigt.

„Gemeinsam mit der Bevölkerung, den Universitätsangehörigen sowie allen Ehemaligen der Universität möchten wir an diesem Tag ein ausgelassenes Geburtstagsfest feiern“, sagt Universitätspräsident Professor Lutz Kipp bei der Vorstellung des Programms: „Die Menschen aus Stadt und Land sind herzlich eingeladen, die vielen Facetten der CAU zu erleben. Auch für alle Alumni und Alumnae ist dieser Festtag eine tolle Gelegenheit, ihre Alma Mater erneut zu besuchen und noch einmal ganz neu zu entdecken.“

Das ist geplant:

Festareal Audimax

Rund um das Audimax werden sich viele Institute und Einrichtungen der CAU präsentieren.
CAU
Rund um das Audimax werden sich viele Institute und Einrichtungen der CAU präsentieren.
 
Fotoaktion, Sprachtest und Jubiläumsgetränke: Die Fachbereiche stellen sich vor

In einem großen Zelt auf dem Audimax-Vorplatz präsentieren sich die Institute und Einrichtungen der Landesuniversität den Besucherinnen und Besuchern. An 30 Ständen können sie die verschiedenen Fachbereiche kennen lernen oder an außergewöhnlichen Mitmachaktionen teilnehmen.

Einige Beispiele:

Kunsthalle Kiel: Bei einer Fotoaktion der Kunsthalle zu Kiel verwandeln sich Interessierte zum Universitätsgründer Herzog Christian Albrecht von Schleswig-Holstein-Gottorf.

Germanistisches Seminar: Wie gut kennen Sie sich in der deutschen Sprachlandschaft aus? Am Stand des Germanistischen Seminars können Sie sich testen.

Institut für Humanernährung und Lebensmittelkunde: Am Stand des Instituts für Humanernährung und Lebensmittelkunde können verschiedene, von Studierenden in einem Seminar entwickelte Jubiläumsgetränke probiert werden.

Zoologisches Museum: Bei der Präsentation des Zoologischen Museums erhalten die Besucher die Möglichkeit, Zähne verschiedener Tierarten zu erforschen und dabei etwas über Evolution und Artenvielfalt im Tierreich zu erfahren.

Ausstellung „Future Ocean Dialogue“ feiert Deutschlandpremiere

Im Foyer des Audimax feiert die zum Campusfest ihre Deutschlandpremiere. Wichtige Forschungsfragen der Kieler Meeresforscherinnen und -forscher werden hier anschaulich und spielerisch erklärt. So widmen sich Exponate beispielsweise den Themen nachhaltige Fischerei, Klimawandel, Ozeanbeobachtung, Müll im Meer, Ozeanversauerung oder marine Rohstoffe. Schülerinnen und Schüler können zum Campusfest an kostenlosen Führungen durch die Ausstellung teilnehmen oder Vorträge zu meereswissenschaftlichen Themen besuchen. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter: info@forschungs-werkstatt.de. Die Ausstellung ist anschließend noch vom 26. bis 29. Mai geöffnet. Auch in diesem Zeitraum werden nach vorheriger Anmeldung Führungen für Schulklassen angeboten. „Meeresforschung ist ein großer Auftrag der Gesellschaft an die Wissenschaft“, erklärt Friederike Balzereit vom Exzellenzcluster Ozean der Zukunft. „Der Dialog mit der Öffentlichkeit ist den Kieler Meeresforscherinnen und -forschern daher ein besonderes Anliegen.“

Exklusive Führungen: Den Campus von Oben entdecken

Hoch hinaus geht es bei exklusiven Führungen auf die Dachterrasse des Universitätshochhauses mit einem Stadtführer-Team von Kiel Marketing. Die Führungen starten von 13 bis 18 Uhr zu jeder vollen Stunde. Eine vorherige Anmeldung am zentralen Infostand im Zelt auf dem Audimax-Vorplatz am Veranstaltungstag ist erforderlich.

Jubiläumsprodukte und ein 3,5 Meter langer Erdbeerkuchen

Für das leibliche Wohl sorgen das Studentenwerk Schleswig-Holstein sowie Kooperationspartnerinnen und -partner mit ihren Jubiläumsprodukten. Das Angebot reicht von Wokgerichten über Bratwurst und Steak vom Schwenkgrill hin zu süßen Leckereien wie Waffeln und Limonade.

Auch die Jubiläumsprodukte wie der Christian-Albrechts-Secco, das Christian-Albrechts-Bier oder der Jubiläums-Muffin dürfen natürlich nicht fehlen.

Ein besonderes Geburtstagsgeschenk bringt die Bäckerei Günther mit: Im Hörsaalgebäude CAP3 wartet ein 3,5 Meter langer Erdbeerkuchen darauf, von den hungrigen Festbesucherinnen und -besuchern verzehrt zu werden. Den Verkaufserlös spendet die Bäckerei anschließend für das Jubiläum der CAU. „Über diesen besonderen Geburtstagskuchen freuen wir uns sehr“, sagt Anne Waller von der Projektleitung Universitätsjubiläum.

Stunts und Improvisation rund um den Sechseckbau

Rund um den Sechseckbau bietet das Studentenwerk ein kulturelles Angebot aus Darbietungen und Mitmachaktionen wie zum Beispiel Improvisationstheater, Stunts, Jonglage, Stand-Up sowie Vorführungen historischer Filme über die CAU aus den Jahren 1946 bis 2000.

Moderiert und begleitet werden die Programmpunkte vom Campusradio. Auf der angrenzenden Grünfläche bietet die Graduiertenschule „Human Development in Landscapes“ eine spannende Aktion rund um das Megalithgrab, das dort am 14. Mai mit jungsteinzeitlicher Technik errichtet wird.

 

Festareal Sportforum

Bei einem Tag der offenen Tür im Areal „Sportforum“ können Groß und Klein das vielfältige Programm des Hochschulsports testen.
CAU
Bei einem Tag der offenen Tür im Areal „Sportforum“ können Groß und Klein das vielfältige Programm des Hochschulsports testen.
 

Segway, Surfsimulator und Co.: Tag der offenen Tür des Hochschulsports

Sportbegeisterte kommen beim Tag der offenen Tür des Hochschulsports auf ihre Kosten. Im Außenbereich des Sportforums stehen von 12 bis 16 Uhr eine Hüpfburg, ein Quattro Highjump für bis zu vier Personen gleichzeitig, ein Surfsimulator und ein Segway-Parcours für große und kleine Gäste bereit.

Ergänzend können in den Sporthallen zahlreiche Spiele ausprobiert werden. Auch die Schwimmhalle ist geöffnet. Ab 16 Uhr sind Interessierte eingeladen, das umfangreiche Sportprogramm im Live-Betrieb testen.

Dreitägiges Festival „350 Jahre, 350 Schritte, 350 Dezibel“

Hinter dem Sportforum stellen Studenten das Festival „350 Jahre, 350 Schritte, 350 Dezibel“ auf die Beine. An drei Tagen, los geht es bereits am 21. Mai, zeigen verschiedene regionale und nationale Bands unterschiedlicher Musikrichtungen auf der Bühne ihr Können.

Zudem gibt es einen Lesemarathon und einen langen Abend mit Elektromusik. Zum Festival gehört auch ein Spendenlauf, der von Studierenden zugunsten des Hospiz Kieler Förde ausgerichtet wird. Gegen eine Teilnahmegebühr von 3,50 Euro absolvieren die Läuferinnen und Läufer von 11 bis 17 Uhr wahlweise eine Strecke von 3,5, 7 oder 10,5 Kilometer.

Parallel zum Lauf findet in der Entspannungshalle des Sportforums mit Unterstützung des UKSH eine Typisierungsaktion für die Deutsche Stammzellspenderdatei statt.

 

Festareal Leibnizstraße

In der Leibnizstraße finden in der Bibliothek und der Mensa mehrere Veranstaltungen zusammen.
CAU
In der Leibnizstraße finden in der Bibliothek und der Mensa mehrere Veranstaltungen zusammen.
 

Segway, Surfsimulator und Co.: Tag der offenen Tür des Hochschulsports

Sportbegeisterte kommen beim Tag der offenen Tür des Hochschulsports auf ihre Kosten. Im Außenbereich des Sportforums stehen von 12 bis 16 Uhr eine Hüpfburg, ein Quattro Highjump für bis zu vier Personen gleichzeitig, ein Surfsimulator und ein Segway-Parcours für große und kleine Gäste bereit.

Ergänzend können in den Sporthallen zahlreiche Spiele ausprobiert werden. Auch die Schwimmhalle ist geöffnet. Ab 16 Uhr sind Interessierte eingeladen, das umfangreiche Sportprogramm im Live-Betrieb testen.

Dreitägiges Festival „350 Jahre, 350 Schritte, 350 Dezibel“

Hinter dem Sportforum stellen Studenten das Festival „350 Jahre, 350 Schritte, 350 Dezibel“ auf die Beine. An drei Tagen, los geht es bereits am 21. Mai, zeigen verschiedene regionale und nationale Bands unterschiedlicher Musikrichtungen auf der Bühne ihr Können.

Zudem gibt es einen Lesemarathon und einen langen Abend mit Elektromusik. Zum Festival gehört auch ein Spendenlauf, der von Studierenden zugunsten des Hospiz Kieler Förde ausgerichtet wird. Gegen eine Teilnahmegebühr von 3,50 Euro absolvieren die Läuferinnen und Läufer von 11 bis 17 Uhr wahlweise eine Strecke von 3,5, 7 oder 10,5 Kilometer.

Parallel zum Lauf findet in der Entspannungshalle des Sportforums mit Unterstützung des UKSH eine Typisierungsaktion für die Deutsche Stammzellspenderdatei statt.

 

Der Eintritt sowie die Teilnahme an den Aktionen sind im gesamten Veranstaltungsareal frei. Weitere Informationen unter: www.uni-kiel.de/campusfest.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen