Uneinheitliche Corona-Regeln : Fahrschulverbände fordern mehr Einheitlichkeit – SH derzeit benachteiligt

23362_392022750888913_1748106134_n.jpg von 18. Januar 2021, 16:31 Uhr

Beim Fahrschulverband SH wird Kritik laut. Fahrschüler wechseln nach Hamburg und Niedersachen für die Ausbildung.

Kiel / Hamburg / Hannover | Bei den Fahrlehrerverbänden im Norden der Republik brodelt es. Der Grund dafür: Die uneinheitlichen Regeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Während die schleswig-holsteinischen Fahrschulen geschlossen sind, dürfen die Kollegen in Hamburg und Niedersac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen