zur Navigation springen

Kieler Ostufer : Erneute Brandstiftung? Keller eines Mehrfamilienhauses brennt in der Nacht

vom

In der Nacht zu Sonntag brannte der Keller eines Mehrfamilienhauses. Haben Brandstifter das Feuer gelegt?

Kiel | Auf dem Kieler Ostufer hat es in der Nacht zu Sonntag erneut gebrannt. Im Keller eines Mehrfamilienhauses brannten mehrere Gegenstände aus zunächst unbekannter Ursache, wie die Feuerwehr mitteilte. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Verletzt wurde niemand. Acht Bewohner wurden noch vor Ort vorsorglich untersucht. Ins Krankenhaus musste niemand. Die Feuerwehr belüftete das stark verqualmte Treppenhaus. Rund 40 Feuerwehrleute waren rund 1,5 Stunden im Einsatz. Die Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt.

In den vergangenen Wochen hatte es auf dem Kieler Ostufer immer wieder Brandstiftungen gegeben. Die Staatsanwaltschaft hat mittlerweile eine Belohnung in Höhe von bis zu 5000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung der Brände führen. Die Polizei fährt verstärkt Kontrollen und hat Aktionen gestartet, bei der sie offensiv auf die Bürger zugeht und sie um Hilfe bei der Aufklärung der Brände bittet. Unter anderem sollten Flugblätter auf dem Wochenmarkt im Multikulti-Stadtteil Gaarden verteilt werden.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

von
erstellt am 22.Feb.2015 | 10:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen