Drohungen in Kiel : Erich Ridderbusch kann keine Maske tragen – und bleibt immer öfter zuhause

Kay Müller von 02. Dezember 2020, 05:30 Uhr

shz+ Logo
Allein unter Maskenträgern: Erich Ridderbusch kauft auf einem Kieler Wochenmarkt ein.

Allein unter Maskenträgern: Erich Ridderbusch kauft auf einem Kieler Wochenmarkt ein.

Mit welchen Anfeindungen ein Rentner aus der Landeshauptstadt leben muss, der von der Maskenpflicht befreit ist.

Kiel | „Sie müssen bitte eine Maske aufsetzen.“ Noch bevor Erich Ridderbusch den Verkaufstresen in dem kleinen Schreibwarengeschäft in Kiel erreicht hat, hat die junge Verkäuferin ihn schon zurechtgewiesen. „Aber ich bin befreit“, sagt der 70-Jährige und zieht ein in einer zerknitterten Klarsichthülle steckendes Attest hervor, dem man ansieht, das er es häufi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen