zur Navigation springen

"Entrealisierung" - Der Rückzug in eine andere Wahrnehmung

vom

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel | Zur Vernissage der zweiten Ausstellung des Jahres im Rahmen der Reihe "open!networks" laden die Galeristen Rosita Sengpiehl und Wolf Zepfel am morgigen Sonntag (11 bis 13 Uhr) in in die Galerie im Seefischmarkt (Wischhofstraße 1-3, Gebäude E 10) ein.

Unter dem Titel "open!networks ##2 - Entrealisierung" zeigt die Künstlerin Ulrike Kaltenbach aus Waldkirch (Baden-Württemberg) Objekte aus dem Hauptwerkstoff Glas im Kontext mit anderen Materialien wie Holz und Metall - ein fein nuanciertes Spiel aus Transparent und Farbe. Der Fotograf und Grafik-Designer Mario Stöckinger, der ebenfalls in Waldkirch lebt, ist mit abstrahierten bis aufgelösten Fotografien, die sich - gleich wortloser Traumbilder - der alltäglichen Realität entziehen, vertreten. Stöckinger will mit seinen Fotos Ruhe und Stille vermitteln. Der Betrachter soll sich von der eigentlichen Welt zurückziehen und in eine andere Wahrnehmung eintauchen, die mit dem Alltag nichts zu tun hat - Entrealisierung eben. "Der Betrachter soll sich auf die Fotografien und Glasobjekte einlassen und sehen, wo es hinführt", sagtUlrike Kaltenbach.

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum Freitag, 24. Mai, immer mittwochs und freitags von 19 bis 21 Uhr sowie sonntags von 17 bis 19 Uhr. Die Finissage findet am 24. Mai von 19 bis 21 Uhr statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen