„El Moudamir“ verlässt Kiel

el moudamir1
1 von 2

shz.de von
15. Mai 2017, 18:44 Uhr

Die auf der Kieler Werft German Naval Yards (GNY) gebaute Algerische Fregatte „El Moudamir“ verließ gestern Vormittag endgültig den Kieler Tirpitzhafen und soll nach bisher unbestätigten Angaben Kurs auf das Heimatland Algerien nehmen. Dabei ist eine Zwischenstation in „Almeria“ (Spanien) vorgesehen. Am Vormittag schleuste die Fregatte unter Zuhilfenahme des Kieler Schleppers „Holtenau“ in die große Südschleuse in Holtenau ein und startete die Fahrt unter Schlepphilfe des Kieler Schleppers in Richtung Brunsbüttel. Der Hamburger Schlepper „Bugsier 15“ unterstützte den Kieler Schlepper vor der Schleuse in Brunsbüttel.

Konstruktion und Auslegung des Baus der Fregatte lagen im Verantwortungsbereich der Kieler Werft Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS), während der eigentliche Bau auf der Kieler Werft German Naval Yards (GNY) erfolgte.
Es ist bereits die zweite algerische Fregatte, die in Kiel gebaut wurde.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen