Eingeweiht:Regionales Berufsbildungszentrum

Viel Glas und eine helle Klinkerfassade – so präsentiert sich der Neubau – so wie hier aus Blickrichtung Gellertstraße.
Viel Glas und eine helle Klinkerfassade – so präsentiert sich der Neubau – so wie hier aus Blickrichtung Gellertstraße.

Avatar_shz von
20. März 2014, 04:12 Uhr

Nach 18-monatiger Bauzeit wurde gestern der Neubau des Regionalen Berufsbildungszentrums (RBZ1) am Schützenpark feierlich eingeweiht. Nun läuft der Unterricht in allen drei Neubauprojekten in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) für insgesamt über 12 300 Berufsschüler. Zu den Neubauprojekten zählen neben dem RBZ1 für Soziales, Ernährung und Bau das RBZ Technik in Gaarden und RBZ Wirtschaft am Ravensberg. Damit endet eines der größten Investitionsvorhaben der Landeshauptstadt.

Die Verträge für den Neubau des RBZ1 wurden am 21. Juni 2012 unterzeichnet. Das Richtfest wurde im April 2013 gefeiert und im November 2013 war die Gebäudeübergabe. Rund 16,1 Millionen Euro investierte die Stadt für den Neubau. Davon kommen 4,4 Millionen als Zuschuss vom Land. Zur feierlichen Übergabe kamen gestern Ministerpräsident Torsten Albig (SPD), Bürgermeister Peter Todeskino, der Geschäftsführer der ARGE RBZ1 Karstens/Höft Christoph Karstens und Schulleiterin Elke Grossmann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert