zur Navigation springen

Einsatz in Kiel-Gaarden : Einbrecher auf offener Straße mit Messer attackiert

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Einbruch eines 20-Jährigen endet mit lebensgefährlichen Verletzungen. Der Besitzer hatte ihn in der Wohnung ertappt.

shz.de von
erstellt am 02.Dez.2015 | 16:16 Uhr

Kiel | In der Nacht zu Mittwoch ist ein 20-Jähriger in Kiel-Gaarden auf offener Straße durch mehrere Messerstiche verletzt worden. Ein 23-jähriger Tatverdächtiger sei festgenommen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Er sagte demnach, er habe den jungen Mann zuvor bei einem Einbruch in seine Wohnung überrascht.

Ein Zeuge fand den stark blutenden 20-Jährigen gegen 2 Uhr morgens auf dem Gehweg in der Iltisstraße. Ein Notarzt stellte lebensgefährliche Verletzungen am Oberkörper fest. Der junge Mann wurde noch in der Nacht operiert. Er befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr. Die Polizei überwacht ihn ihm Krankenhaus, weil bei der Überprüfung seiner Personalien festgestellt wurde, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl besteht. Er gab den Einbruch zu - für weitere Details konnte er wegen seiner schweren Verletzungen nicht vernommen werden.

Der bisher polizeilich unbekannte Verdächtige räumte in einer Befragung die Messerstiche ein. Er sagte, er habe in Notwehr gehandelt, als der den 20-Jährigen bei einem Einbruch in seine Wohnung in der Kaiserstraße überrascht habe. Er habe ihn anschließend verfolgt und zugestochen. Er wurde festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen