zur Navigation springen

„Tierischer Held“: : Drogenspürhund zeigt sein Können

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Zoll, Bundespolizei und Justizvollzugsschule stellten sich und ihre Arbeit gestern im Berufsinformationszentrum vor. Im Mittelpunkt stand Drogenspürhund „Sammy“.

„Such!“ – auf das Kommando stürmt Drogenspürhund „Sammy“ Richtung Koffer los. Zehn Sekunden, dann stupst er den richtigen mit der Tüte Marihuana an. Der Labrador-Mischling spürt für das Hauptzollamt Kiel zwölf verschiedene Drogenarten auf – der einzige im Norden, der auch bei der Durchsuchung von Menschen etwa an Fährhäfen oder in Reisebussen eingesetzt wird. Gestern zeigte Hundeführer Tino Spitzer mit „Sammy“ im Berufsinformationszentrum vor 40 Interessenten die Arbeit der „menschlichen und tierischen Helden des Alltags“. Auch Bundespolizei und Justizvollzugsschule waren dabei.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2016 | 20:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert