Ein Herz für die Kieler Polizei : Dringende Personenfahndung: Unbekannter behängt Streifenwagen

<p>Das Corpus Delicti: Wer hat sich hier am Streifenwagen zu schaffen gemacht?</p>

Das Corpus Delicti: Wer hat sich hier am Streifenwagen zu schaffen gemacht?

Etwas Zuckriges baumelt vom linken Außenspiegel des Autos. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen für die Tat.

von
26. Juni 2018, 12:10 Uhr

Kiel | Ein Facebook-Post der Kieler Polizei schlägt derzeit Wellen im Netz. Mit einem nicht ganz ernst gemeinten Fahndungsaufruf suchen die Beamten seit Dienstagmorgen nach einer unbekannten Person, die sich offenbar während der Kieler Woche an einem Streifenwagen zu schaffen gemacht hat.

Die Tat habe sich auf Höhe Kiellinie / Bernhard-Harms-Weg ereignet. Auf Fotos vom Tatort erkennt man, dass ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift „Danke“ am linken Außenspiegel des Fahrzeuges baumelt.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die die Person bei der Tat beobachtet haben. Diese können sich unter der Telefonnummer 0431-160 0815 mit den Ermittlern in Verbindung setzen.

Bisher seien leider noch keine sachdienlichen Hinweise eingegangen, teilte die Polizei am Dienstagmittag auf Nachfrage von shz.de mit. „Wir vermuten, dass es eine spontane Aktion war“, so Pressesprecher Matthias Felsch. „Ganz in der Nähe gab es einen entsprechenden Verkaufsstand.“ Vielleicht ein möglicher Ermittlungsansatz.

Der Täter müsse damit rechnen, auf einen Kaffee in die Pressestelle der Kieler Polizei eingeladen zu werden, so Felsch weiter. „Aber jetzt mal ganz im Ernst: Gerade während der Kieler Woche, in der das Sperrkonzept sicher für den einen oder anderen beschwerlich war, freuen wir uns natürlich sehr über eine solche Rückmeldung.“ Die Beamten an den Kontrollstellen sowie die mobilen Wachen hätten auch immer wieder persönlichen Zuspruch und Dank erfahren. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen