zur Navigation springen

Fluchtweg versperrt : Drei Verletzte bei Brand in Kiel

vom

Fünf Kinder rettet die Feuerwehr mit einer Drehleiter aus einem Haus. Das Treppenhaus ist voller Qualm. 40 Feuerwehrleute sind im Einsatz.

shz.de von
erstellt am 21.Dez.2013 | 19:20 Uhr

Kiel | Bei einem Wohnungsbrand in Kiel sind am Samstag drei Menschen verletzt worden. Der Bewohner der Wohnung und zwei Besucher mussten mit Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht werden, teilte die Polizei mit. Die insgesamt 40 Einsatzkräfte mussten fünf Kinder mit einer Drehleiter aus dem ersten Obergeschoss retten. Sie blieben unverletzt. Qualm hatten ihnen den Fluchtweg durch das Treppenhaus versperrt.

Nach Polizeiangaben war der Brand in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Gaarden offenbar durch brennende Kerzen ausgelöst worden. Der Mieter und sein Besuch waren demnach zuvor alkoholisiert eingeschlafen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen