zur Navigation springen

Hafen in der Förde : Diese Kreuzfahrtschiffe machen am Samstag in Kiel fest

vom
Aus der Onlineredaktion

Bis zum Abend liegen die großen Pötte im Hafen der Landeshauptstadt. Ergänzt wird das Hafenbild durch ein Flusskreuzfahrtschiff.

Kiel | Ein schönes Hafenbild zeigt der Kieler Hafen: Drei Kreuzfahrtschiffe sind am Samstag zu Gast. Zum ersten Mal in dieser Kreuzfahrtsaison machte das Kreuzfahrtschiff „Europa“ der Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten am Ostseekai seine Leinen fest.

Das unter der Flagge der Bahamas fahrende Schiff kommt von der polnischen Stadt Gdansk und wird nach einem Zwischenstopp im Kieler Hafen seine Kreuzfahrt nach Oslo (Norwegen) Samstagabend voraussichtlich um 18 Uhr fortsetzen. Gebaut wurde das eindrucksvolle Schiff unter der Baunummer 495 auf der finnischen Bauwerft Kvaerner Masa Yards AB  in Helsinki. Die Baukosten betrugen circa 133 Millionen Euro. Die Indienststellung erfolgte am 15 September 1999.

Das Boot erreicht mit seinen dieselelektrischen Maschinenanlagen eine maximale Leistung bis zu 18083 PS und erreicht damit eine Höchstgeschwindigkeit von 21 Knoten (39 Stundenkilometer). Auf sieben Passagierdecks finden bis zu 408 Passagiere Platz, 275 Besatzungsangehörige sind im Einsatz.

Auch zu Gast ist das Kreuzfahrtschiff „Aida Vita“, das ebenfalls am Ostseekai seine Leinen am Samstagmorgen fest machte. Das knapp 203 Meter lange und 28 Meter breite Schiff kommt von einer Kreuzfahrt von der polnischen Stadt Gdynia und beginnt eine Charterfahrt nach Göteborg und Kopenhagen voraussichtlich um 18 Uhr. Für das Wohl von 1.266 Passagiere sind hier jedoch 389 Besatzungsangehörige im Einsatz.

Die „Aida Vita“ wurde unter der Baunummer 003 auf der AkerMTW Werft in Wismar gebaut. Der Stapellauf erfolgte am 15 November 2001. Die Baukosten des Schiffes betrugen 350 Millionen US-Dollar.

Als dritter Gast im Kieler Hafen machte das unter der Flagge Panamas fahrende Kreuzfahrtschiff „MSC Musica“ am Ostuferhafen seine Leinen fest. Das Kreuzfahrtschiff kommt von einer Kreuzfahrt aus dem norwegischen Stavanger und setzt nach einem Zwischenstopp in Kiel seine Kreuzfahrt nach Kopenhagen (Dänemark) um 18 Uhr ebenfalls fort. Das Schiff besitzt eine Länge von 293,80 Metern und eine Breite von 32,2 Metern. Es wurde auf der französischen Werft STX France S.A., früher Chantiers de l’Atlantique (dt. Atlantikwerften), gebaut. Die Besatzung von 987 Personen ist für die Betreuung von 3013 Passagiere zuständig.

Das Schiff erreicht durch einen dieselelektrischen Antrieb eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 23 Knoten (43 Stundenkilometer).

Ergänzt wird das erweiterte Kieler Hafenbild durch das Flusskreuzfahrtschiff „Sans Souci“, das bereits seit Freitag am Sartori Kai seine Leinen festmachte und voraussichtlich am Samstag seine Kreuzfahrt nach Hochdonn fortsetzt.

Welche Kreuzfahrtschiffe den Kieler Hafen noch bis zur Kieler Woche besuchen, können Sie hier nachlesen.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Jun.2016 | 10:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen